Schaffung von "Kiss & Go"-Zonen im Umfeld der Windberger Schulen

ID: 1339

Jeden Morgen wird durch Eltern-Taxis im Umfeld der Windberger Schulen (Vitus-Schule, Anna-Schule, Marien-Gymnasium) ein massives Verkehrschaos verursacht. Dabei werden seitens nicht weniger Eltern-Taxis Schulkinder gefährdet, die zu Fuß oder per Fahrrad den Schulweg zurücklegen. Zudem werden durch die Eltern-Taxis systematisch Ordnungswidrigkeiten wie Halten/Parken auf Fahrradwegen, in Zufahrten und Feuerwehrzonen begangen. Um dies zu ändern, sollten wie in anderen Städten "Kiss & Go"-Zonen geschaffen werden, in denen die Kinder sicher aussteigen können und andere Kinder auf ihrem Schulweg nicht gefährdet werden. Zudem sollte seitens der Stadt bzw. des Ordnungsamtes außerhalb der "Kiss & Go"-Zonen durch temporäre absolute Halteverbote sowie hartes Durchgreifen deutlich gemacht werden, dass Haltevorgänge außerhalb der "Kiss & Go"-Zonen nicht erwünscht sind und geahndet werden.

Kommentare (1)

Dr.Uli Kamphausen

ID: 85 23.09.2019 18:44

der Vorschlag sollte umgehend umgesetzt werden, zusätzlich sollte der "Walking Bus" inbtensiv beworben werden